blockchain, kryptowährung, bitcoin usd

Ein Paper Wallet ist ein Dokument, das Kopien der öffentlichen und privaten Schlüssel des Wallets enthält. Des öfteren enthält ein Paper Wallet zudem QR-Codes, die zur Durchführung einer Transaktion eingescannt werden können.

Der Vorteil eines Paper Wallets liegt darin, dass die Keys nicht digital gespeichert werden und sie somit nicht zum Ziel einer Cyber Attacke oder von Hardware Fehlern werden können. Ein Nachteil ist, dass auch Papier verloren gehen kann.

PAPER WALLET

Eine Passphrase ist eine Wortkombination, welche länger als die typischen 4 bis 16 Zeichen ist. Diese wird für die Erstellung von digitalen Signaturen (elektronische Unterschriften, die belegen, dass eine bestimmte Nachricht wirklich von einem bestimmten Absender stammt) oder für das Ver- oder Entschlüsseln von Botschaften verwendet. Eine Passphrase besteht aus zufällig ausgewählten Wörtern. Diese Wörter speichern alle benötigten Daten um unter anderem ein Wallet vollständig wiederherzustellen.

PASSPHRASE

Der Petro ist Venezuelas staatliche Kryptowährung. Seit dem 17. Oktober 2018 sind sechs venezolanische Krypto-Börsen berechtigt, Venezuelas staatliche Kryptowährung zu listen.

PETRO (PTR)

Die Abkürzung P2P steht für Peer-to-Peer, was in diesem Zusammenhang so viel bedeutet wie von Mensch zu Mensch. Peer bedeutet im Englischen „Ebenbürtig“ oder „Gleichgestellt“. P2P ist ein dezentrales Konzept, welches ohne zentralem Server bzw. einen Mittelsmann funktioniert, d.h. es geht um die Gleichwertigkeit von Partnern. Die Blockchain ist ein Peer-to-Peer-Netzwerk.

P2P

Im Mai 2010 bot der Programmierer Laszlo Hanyecz aus Florida in einem Forum 10.000 Bitcoins an, wenn ihm dafür jemand eine Pizza bestellte. Tatsächlich fand er einen Partner für den Deal.

Der Brite bestellte online zwei Pizzen im Wert von rund 18 Euro bei Papa John's. Dafür erhielt er die 10.000 Bitcoins, die damals einen Wert von rund 30 Euro hatten.

Bei einem Bitcoin-Kurs von aktuell knapp 6.000 CHF wären die Bitcoins heute 60 Millionen CHF wert.

In einem Interview sagte Laszlo Hanyecz dazu: "Niemand ahnte damals, dass Bitcoin mal so groß werden würde".

PIZZA TRANSAKTION

PLUS 500 ist eine Kryptobörse aus England. An dieser werden Kryptowährungen gehandelt. Dabei entscheidet meist die Börse, welche Kryptowährungen angeboten und gegen welche Währung diese gehandelt werden. Die meisten Kryptowährungen können nicht direkt mit US Dollar oder Euro erworben werden. Bitcoin eröffnet für alle anderen Kryptowährungen den Zugang, da mit Bitcoins quasi alle anderen Kryptowährungen gekauft werden können.

PLUS 500

POLONIEX ist eine Kryptobörse aus den USA. An dieser werden Kryptowährungen gehandelt. Dabei entscheidet meist die Börse, welche Kryptowährungen angeboten und gegen welche Währung diese gehandelt werden. Die meisten Kryptowährungen können nicht direkt mit US Dollar oder Euro erworben werden. Bitcoin eröffnet für alle anderen Kryptowährungen den Zugang, da mit Bitcoins quasi alle anderen Kryptowährungen gekauft werden können.

POLONIEX

In einem Pool oder auch Mining-Pool organisieren sich unterschiedliche User gemeinsam, um im Bedarfsfalls Rechenleistung für das Bitcoin-Mining freizustellen. Ist ein Bitcoin-Block neu erzeugt, erhält jeder der Nutzer im Mining-Pool seinen gerechten Anteil. Um Mitglied eines Mining-Pools zu werden, muss sich der Nutzer nur auf einer entsprechenden Seite eines Mining-Pool-Anbieters anmelden. Der Vorteil für den Nutzer beseht darin, dass er ohne großen Aufwand anteilig am Mining beteiligt wird.

POOL

Der private Schlüssel ist im Bitcoin-Universum ein geheimer Datenblock. Nur mit diesem kann der User auf ein spezifisches Bitcoin Wallet zugreifen und von diesem Transaktionen angehen. Mit Hilfe einer kryptographischen Signatur werden hier Daten geschützt. Nutzt man dabei ein Software Wallet ist der private Schlüssel für dieses auf dem eigenen Computer gespeichert. Wenn man ein Web Wallet nutzt, werden die privaten Schlüssel auf anderen Servern gesichert. Ähnlich einer TAN-Liste oder der Geheimzahl für das Konto darf ein solcher privater Schlüssel niemals weitergegeben werden. Wichtig ist die sichere Aufbewahrung, da ohne den Private Key erst einmal kein Zugang mehr zum Bitcoin Wallet besteht. Wer dieses Risiko minimieren will, muss eine Recovery-Phrase anlegen. Dies entspricht im Grunde einem Daten-Backup. Verliert man den Private Key, kann dieser über die entsprechende Recovery-Phrase wiederhergestellt werden.

PRIVATE KEY

Als "Proof of Address" Dokument bezeichnet man ein bei der Kontoeröffnung bei Kryptobörsen oftmals notwendiges Dokument, mit welchem die Kryptobörsen verifizieren können, wo eine bestimmte Person wohnt.

PROOF OF ADDRESS

Bei dem Proof of Stake handelt es sich um einen alternativen Mechanismus zum klassischen Proof of Work. Die Proof of Stake soll dabei weniger Rechenleistung nutzen und so die Zyklen der Blockerzeugung verkürzen. Beim Proof of Stake entsteht eine Abhängigkeit zwischen der Wahrscheinlichkeit der Blockerzeugung durch einen User und seinem wertmäßigen Anteil am Netzwerk. Dadurch werden die Prozesse insgesamt vereinfacht und beschleunigt.

PROOF OF STAKE

Proof of Work ist das System, das derzeit beim Mining von Bitcoin und Ethereum eingesetzt wird. Anhand von Rechenleistung können die Miner neue Blöcke minen und erhalten dafür neue Coins für jeden gefundenen Block. Das Minen erfolgt durch das Lösen von mathematischen Gleichungen. Je mehr Rechenpower man hat, desto mehr Gleichungen kann man lösen und dafür Coins bekommen.

PROOF OF WORK

Ein Verschlüsselungs-/ Entschlüsselungsschlüssel, der von jedermann zum Senden von Kryptowährungen an eine bestimmte Brieftaschenadresse verwendet werden kann.

PUBLIC KEY

 

Copyright © 2018 - 2019 by brands & trends by A. Krämer - Alle Rechte vorbehalten. Proudly created by BT MEDIA

Impressum - am@amcon.ch

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Twitter Icon